Wie wird der erste Schultag zum Erfolg?

Ob nun ins erste, zweite oder fünfte Schuljahr gestartet wird, mit dem Ende der Sommerferien wartet ein Jahr voller Abenteuer, neuer Erkenntnisse und Erfahrungen auf dein Kind. Die Gemütlichkeit der Sommerferien wird langsam hinter sich gelassen und der Alltag tritt wieder ein. Damit der Übergang für dein Kind zu einem angenehmen Erlebnis wird, haben wir für dich die besten Tipps für einen tollen Start ins neue Schuljahr zusammengestellt.

Nach sechs erholsamen Wochen Sommerferien, ist es jetzt wieder an der Zeit sich vom Ausschlafen und Faulenzen auf das frühe Aufstehen umzustellen. Aus eigener Erfahrung wird dir bekannt sein, dass dies schon nach einem langen Wochenende gar nicht so einfach ist. Und doch solltest du stets darum bemüht sein, dein Kind mit deiner positiven Ausstrahlung und Motivation anzustecken. Überlege dir am Besten schöne Dinge, die Lust aufs Aufstehen machen.

Stellst du den Wecker am Morgen etwas früher, ist noch genügend Zweit um mit Hasi und Mama oder Papa zu kuscheln. Anschließend könnt ihr euch gemeinsam auf den Weg ins Bad machen und vor dem Spiegel die Zähnchen strahlend weiß putzen. Wird dann noch das Pausenbrot in Teamarbeit vorbereitet und in eine verspielte Brotzeitbox verpackt, sind die frühen Morgenstunden mit viel Liebe und Spaß erfüllt. Das entsprechende Outfit für deinen kleinen ABC-Schützen, stellt ihr im Idealfall schon am Vorabend zusammen. Mit ausreichender Vorbereitung, lustiger Musik und einem gesunden Pausenbrot, reich an Obst und dem Lieblingsbrötchen, startet dein Kind stressfrei ins neue Schuljahr!

Für Erstklässler ist die Schultüte zum Schulstart schon eine Tradition. Ob du nun eine im Kindergarten selbst gebastelte, oder eine mit dem Namen deines Kindes verzierte Schultüte bevorzugst, gefüllt mit leckeren Snacks, niedlichen Stickern und den wichtigsten Utensilien für den Schulalltag, mit der richtigen Schultüte zauberst du deinem Kind ein Lächeln ins Gesicht.
Doch auch für die fortgeschrittenen Lehrlinge eignen sich angesagte Turnbeutel, Geschwisterschultüten, oder ein neues Familienspiel, dass nach einem erfolgreichen ersten Schultag gemeinsam gespielt wird, als toller Motivationsschub.

Stärker noch als die Großen, sind Kinder Gewohnheitsmenschen. So kannst du mithilfe gemeinsam bestimmter Rituale Ordnung und Struktur in den Alltag deines Kindes bringen. Einmal in der Woche gemeinsam den Großeinkauf zu tätigen oder jeden Abend vor dem Schlafengehen, bei beruhigendem Nachtlicht-Schein zusammen kuscheln, lassen sich hier als Beispiele anbringen. Auch ein täglicher Spaziergang nach der Schule, um das "Gehirn zu lüften", ist für dein Kind nicht nur eine tolle Möglichkeit sich zu entspannen und Spaß zu haben, sondern birgt auch zahlreiche Vorteile. So erhält dein kleiner Denker die Möglichkeit sich zu entspannen, dir von seinem aufregenden Tag zu berichten, den Schultag hinter sich zu lassen und mit vollem Energie-Tank in den Nachmittag zu starten.

Am schön ausgestatteten Schreibtisch, kann sich nach dem Mittagessen um die Hausaufgaben gekümmert werden. Vorzugsweise gewährst du deinem Kind hierfür eine ausreichend lange Pause, nachdem es nach Hause gekommen ist. Auf diese Weise kann dein Kleiner konzentriert ans Werk gehen und die täglichen Hausarbeiten sind im Nu erledigt. Nun ist viel Zeit um gemeinsam zu spielen, zu kuscheln und sich mit Freunden zu treffen.

Was ihr euch auch überlegt, mit der richtigen Motivation und der nötigen Portion Spaß, wird auch das erste bzw. nächste Schuljahr zu einem vollen Erfolg für dein Kind. Unabhängig von den Noten, wird Neues gelernt, Freunde werden gefunden und die sozialen Kompetenzen geformt. So ist die Schule keinesfalls ein Ort der gefürchtet werden sollte, sondern eine tolle Möglichkeit für dein Kind sich weiterzuentwickeln und Schritt für Schritt in die Eigenständigkeit hineinzuwachsen.

Kommentare sind deaktiviert