Wie kann ich meine Tochter festlich kleiden?

Hochzeiten, Jubiläen, runde Geburtstage - es gibt unzählige Gelegenheiten, an denen Mama und Papa sich schick machen können. Mit einem klassischen Anzug, einem Hemd und dazu passender Krawatte oder Fliege hat sich diese Frage für die männlichen Gäste meist schon erledigt. Doch wie sieht es da mit den weiblichen Besuchern aus? Die Auswahl in der schier nicht zu überblickenden Modewelt für Damen ist enorm. Genauso schwierig gestaltet sich meist auch das Finden angemessener Kleidung für die jungen Fashionistas. Sollte lieber zu etwas Bequemen, in dem auch gespielt und gerannt, oder zu etwas Klassischem, vielleicht sogar passend zur Abendgarderobe von Mama gegriffen werden? Wie du deine Tochter für die nächste Feier geschmackvoll kleiden kannst, zeigen wir dir anhand toller Beispiele.

Mode im Wandel der Zeit

Auf entsprechenden Gemälden, Skulpturen und anhand zahlreicher Texte lässt sich die Geschichte der Mode im Zeitverlauf verfolgen. Während das Wort Mode heutzutage meist mit dem Begriff Kleidermode gleichgesetzt wird, war das nicht immer der Fall. In seinem Ursprung bezeichnet das Wort Mode den Zeitgeist einer bestimmten Periode. Die Denk- und Sichtweisen, die Vorlieben bezüglich Malerei und Musik, sogar die Gesellschaftsordnung und das Verhalten der Menschen konnten unter diesem Sammelbegriff verstanden werden. Was in diesem beständigen Wandel des Modebegriffs und der Mode selber jedoch gleich geblieben ist, ist die andauernde Veränderung und Fortschritt, der sich manchmal sogar in Form eines Rückschritts darstellt. So findet sich die in den späten 80ern beliebte "Mom Jeans" heute in fast jedem Kleiderschrank junger Frauen wieder. Ebenso gilt auch die Stadt Mailand in Italien, wie schon während der Renaissance (15. bis 16. Jahrhundert), als eine der Modemetropolen der heutigen Zeit. Kleidungsstücke auf der ganzen Welt werden von der italienischen Eleganz, Leichtigkeit und dem sommerlichen Flair geprägt. Mit der Kindermode verhält es sich da auch nicht anders.

Das richtige Outfit zu jedem Anlass

So tust du sicherlich gut daran, deine Tochter zu besonderen Anlässen in südlich angehauchte Kleider, Röcke, Blusen oder Hosen zu kleiden. Besonders im Sommer bieten sich passend zum jeweiligen Anlass die verschiedensten Möglichkeiten an. Zu einem runden Geburtstag, im Garten von Oma und Opa beispielsweise sind Jumpsuits immer die richtige Wahl, vereinen sie doch die Vorteile modischer Kleidchen und lockerer Shorts. Dein Mädchen kann zugleich spielen und toben und dabei schick aussehen.
Geht es auf der Feier etwas formeller zu, wenn es vielleicht sogar einen Dresscode gibt, greifst du am besten zu einem schicken Kleid von Pezzo D'oro. Es wird nicht nur deiner Kleinen mit dem farbenfrohen Tulpenprint besonders gut gefallen, sondern auch die übrigen Gäste mit der feinen Taille mit Schleifenband und den eleganten Falten am Rockteil absolut verzaubern. Sollte es am Abend etwas kühler werden, bist du mit einem passenden Bolero gut bedient.
Es muss allerdings nicht immer ein Kleid sein. Sind auf dem Fest viele weitere Kinder anwesend, ist eine schicke Hose, mit der auch gerannt werden kann meist die bessere Wahl. Kombiniert mit einer eleganten Bluse, ist das neue Outfit mit den passenden Accessoires im Nu zusammengestellt.

Passende Accessoires als Eye-Catcher 

Als Accessoires bietet sich für die Kleinen vor Allem hübscher Haarschmuck an. Beim Spielen kann so nichts abgerissen werden und auf die schicken Details muss trotzdem nicht verzichtet werden.

Doch auch schön lackierte Nägel sind immer süße Hingucker. Bei Kindern solltest du allerdings auf einen phthalat-, formaldehyd- und tulolfreien Nagellack zurückgreifen. Mit dem Mum&Me Nagellack-Doppelpack können du und deine Tochter eure Nägel sogar im Partnerlook verschönern.

Wofür du dich auch entscheidest, Mädchen für ein Fest zu kleiden muss nicht viel Geld kosten. Hochwertige Kindermode zu angemessenen Preisen findest du hier.

Und im Zweifelsfall kann ja immer noch Wechselkleidung mitgenommen werden!

Kommentare sind deaktiviert