Wie finde ich die richtige Wickeltasche?

Mit der Geburt deines Kindes hat sich dein Leben grundlegenden Veränderungen unterzogen. Von deinem Schlafrhythmus und der veränderten Freizeitgestaltung mal abgesehen, wirst du dich auch in zahlreichen weiteren Bereichen auf die Bedürfnisse deines Babys einstellen müssen. Nicht nur ist in deiner Wohnung ein gemütliches Plätzchen für dein Baby einzurichten, auch unterwegs musst du nun an dein Kleines denken. In deiner ehemalige Lieblingstasche findet neben Schlüssel, Geldbörse und anderen wichtigen Utensilien, das Nötige für dein Baby nicht mehr ausreichend Platz. Wie du nun die passende Wickeltasche für dich findest und welche Dinge stets mitgenommen werden sollten, wird dir im Folgenden aufgezeigt.

Es ist ein scheinbarer Widerspruch und doch die Wahrheit: die Kleinsten benötigen am meisten. Neben Windeln, Wechselwäsche, Feuchttüchern und Wundcreme, kann auch die eigene Wickelunterlage aus hygienischen Gründen selbst mitgenommen werden. Der Schnuller, das Spucktuch und das liebste Kuscheltier deines Babys sind zudem für das Wohlbefinden deines Kindes unentbehrlich. Fängt dein Baby dennoch das Quengeln an, liegt es vielleicht am kleinen Hunger. Hast du jedoch das Fläschchen oder Stilleinlagen und Babykekse, Zwieback oder ähnliches dabei, ist auch das kein Problem.

Die richtige Wickeltasche
Doch in welche Tasche passt all dies? In jede gute Wickeltasche!

  • Um langes Suchen und Rumkramen im Ernstfall zu vermeiden, sind die meisten Wickeltaschen mit praktischen Innenfächern ausgestattet. So findet alles einen festen Platz und mit einem Griff in die Tasche hast du alles zur Hand. Varianten mit verschiedenen großen Innenfächern und einer guten Struktur sind Gold wert!
  • Die wichtigsten Utensilien können zudem in den Außenfächern untergebracht werden. Der Hausschlüssel oder das Handy müssen dann bei Bedarf nicht mehr lange gesucht werden.
  • Auch ein verstellbarer Schultergurt ist ein Muss. Nicht nur um die Tasche am Kinderwagen zu befestigen, erweist sich dieser als nützlich. Auch wenn es einmal schneller gehen muss, macht ein weich gepolsterter Schultergurt dein Leben um einiges komfortabler.
  • Unterwegs muss die Wickeltasche immer mal wieder auf den Boden abgestellt werden. Achte deshalb auf die Standhaftigkeit der Tasche. Eine gute Verarbeitung hochwertiger Stoffe wird sich in ihrer Langlebigkeit widerspiegeln. Achte auf Reißverschlüsse, Druckknöpfe und Nähte bei deiner Auswahl. Sie sollten ordentlich gefertigt und stabil sein und sich leicht bedienen lassen.
  • Ist in Sachen Funktionalität, Qualität und Verarbeitung alles im grünen Bereich, zählt natürlich auch die Optik. Denn nur, wenn die Wickeltasche dir gefällt, wirst du sie mit Freuden überall hin mitnehmen. Ob für modebewusste oder sportliche und aktive Mamas, hier findest du Wickeltaschen für jeden Geschmack.

Zu guter Letzt sei noch angemerkt, dass es sich anbietet gleich zwei Wickeltaschen zu besorgen. Muss die Lieblings-Wickeltasche einmal gewaschen werden, oder wenn du dein Kleines zu Oma und Opa bringen möchtest, ist eine zweite, griffbereite Tasche immer eine große Erleichterung!

Kommentare sind deaktiviert